André Lange auf dem Lausitzring

Andre Lange im Training für den Preis der Lausitz

Von der Bobbahn auf die Rennstrecke:
Vierfacher Olympiasieger André Lange gibt auf dem Lausitzring Gas

Erfolgsreichster Bobpilot aller Zeiten trainierte am 10. September auf der Klettwitzer Rennstrecke für seine Teilnahme am Preis der Lausitz.

Die Geschwindigkeit liegt ihm im Blut. Doch bisher war der kalte Eiskanal sein Revier und nicht der heiße Rennstreckenasphalt. Das soll sich nun ändern: Am letzten Septemberwochenende (28.-30. September) wird der ehemalige Bobpilot André Lange, der seine aktive Karriere nach den Olympischen Winterspielen 2010 beendete, beim Preis der Lausitz erstmals in der Interserie an den Start gehen. In der Klasse der Sportwagen wird er in einem Werks-Saker um eine bestmögliche Platzierung kämpfen.

Um sich perfekt darauf vorzubereiten, trainierte Lange bereits am 10. September auf dem Lausitzring – in einem KTM X-BOW. Der Dresdner Rennfahrer Carsten Seifert, Instruktor der Lausitzring KTM X-BOW Academy, nahm ihn unter seine Fittiche, um ihn in die Geheimnisse des Rennsports und die Besonderheiten des Lausitzrings einzuweihen.

Fotos vom Fahrtraining folgen in Kürze.

 
Für Rückfragen:

Carolin Schneider
Telefon: +49 (0) 35754 – 3 13 11
Mail: carolin.schneider@lausitzring.de

Log in with your credentials

Forgot your details?